UPDATE COVID-19: BESUCHE im BKH Schwaz

07.05.2021

Hier finden Sie wichtige Hinweise zu Regelungen in unserem Krankenhaus und Informationen zum Coronavirus.

Besuche im BKH Schwaz

Wir bitten um Verständnis, dass derzeit Besuche auf den Stationen im BKH Schwaz nur sehr eingeschränkt möglich  sind. Es herrschen gemäß der Empfehlungen des Landes in den Tiroler Krankenanstalten beschränkte Besuchsmöglichkeiten.

Ausgenommen von den Einschränkungen sind:

  • Besuche bei palliativ betreuten und intensivtherapiepflichtigen PatientInnen (intensivtherapiepflichtige PatientInnen, die an COVID erkrankt sind, dürfen Sie leider nicht besuchen)
  • Notwendige Begleitpersonen oder Besuche bei dementen PatientInnen, Gehörlosen, minderjähriger Kindern, …
  • Eine Begleitperson bei der Geburt

Auch wenn eine dieser Ausnahmen oder andere besondere Gründe zutreffen, bitten wir VOR dem Besuch um telefonische Anmeldung auf der Station.

ACHTUNG: Als zusätzliche Schutzmaßnahme benötigen Sie für den Besuch von Angehörigen (in stationärer Betreuung) einen negativen Covid-Test (PCR-Test nicht älter als 72h oder Antigen-Test nicht älter als 48h), den Sie bitte am Eingang vorweisen. Informationen zu Testmöglichkeiten finden Sie unter www.tiroltestet.at

Anmeldung von Besuchen

Sollten Sie Fragen zum Besuch eines Angehörigen haben, kontaktieren Sie uns bitte TELEFONISCH. Bitte beachten Sie dabei, dass in unserem Haus mit stationären PatientInnen Kennwörter vergeben werden. Vergessen Sie nicht, dieses Kennwort mit Ihren Angehörigen abzustimmen. So ist garantiert, dass bei telefonischer Nachfrage nur berechtigte Personen Auskunft über den Gesundheitszustand erhalten.

T 05242-600 0

Zugang zum Krankenhaus

Seit Beginn der COVID-19-Pandemie gelangen PatientInnen und BesucherInnen (sofern Besuche möglich sind) über einen zentralen Eingang im Bereich der Rettungseinfahrt ins Krankenhaus. Der zentrale Zugang erleichtert die Umsetzung der geltenden Hygienemaßnahmen. Seit 12. Oktober ist von 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr ein zweiter Zugang über die Tiefgarage geöffnet. 

Im Falle von akuten nicht geplanten Konsultationen sind keine Testungen im Vorfeld notwendig!

Patienten die über einen Ambulanztermin verfügen sind dringend aufgefordert diese Termine möglichst einzuhalten, d.h. pünktlich zu erscheinen. Darüber hinaus müssen Patienten, im Falle von Kindern auch deren Begleitpersonen die zu einem geplanten Eingriff stationär oder tagesklinisch aufgenommen werden, 

  • zur Aufnahme einen negativen Antigentest der nicht älter als 48 Stunden oder einen negativen PCR Test der nicht älter als 72 Stunden ist, mitbringen“
  • Patienten und Begleitpersonen die zu einer geplanten ambulanten Vorstellung kommen, sollen einen negativen Antigentest der nicht älter als 48 Stunden oder einen negativen PCR Test der nicht älter als 72 Stunden ist mitbringen.

Im Krankenhaus beachten Sie bitte folgendes:

  • Befolgen Sie die ausgehängten Hinweise und Informationen an den Eingängen
  • Tragen Sie eine FFP2-Maske 
  • Desinfizieren Sie sich die Hände
  • Halten Sie einen Abstand von 2 Metern zu anderen Personen ein

Allgemeine Information zu COVID-19

Das neue Coronavirus Covid-19 breitet sich seit Dezember 2019 aus. Es infiziert die unteren Atemwege und kann auch eine schwere Lungenerkrankung verursachen. Die Übertragung des Coronavirus erfolgt durch engen Kontakt mit Infizierten (Tröpfcheninfektion, ggf. Schmierinfektion). Symptome: Husten, Fieber Kurzatmigkeit

Im Verdachtsfall rufen Sie bitte sofort die telefonische Gesundheitsberatung 1450 oder Ihren Hausarzt an. Geben Sie bereits am Telefon Ihren Verdacht und mögliche Infektionsquellen bekannt. Im Notfall rufen Sie die Rettung 144.

Aktuelle Informationen und Informationsblätter finden Sie auf der Webseite der Landessanitätsdirektion oder der Seite des Sozialministeriums.

Beachten Sie grundsätzlich folgende Hygienemaßnahmen:

  • Vermeiden Sie unnötige Kontakte, kein Händeschütteln!
  • Vermeiden Sie freies Niesen und/oder Husten – ausschließlich Ellbogen oder Einmalpapiertaschentücher!
  • Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig mit Wasser und Seife!

Informationen zu wichtigen Hygiene- und Verhaltensregeln in Fremdsprachen kann man auf der Webseite des Österreichischen Integrationsfonds finden.

Weitere Informationen

Für Fragen wenden Sie sich bitte an die TELEFONISCHE Gesundheitsberatung 1450 bzw. telefonisch an Ihren Hausarzt. Außerdem stehen Ihnen folgende Hotlines zur Verfügung:

  • 24-Stunden-Hotline des Landes Tirol: 0800 80 80 30
  • 24-Stunden-Infoline der AGES (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit): 0800 555 621

Laufende Updates und offizielle Informationen finden Sie außerdem auf folgenden Webseiten:

Änderungen vorbehalten

Kontakt & Anfahrt

Telefon: 0043 5242 600 0
Fax: 0043 5242 600 418
Adresse:
Bezirkskrankenhaus Schwaz Betriebsgesellschaft m.b.H
Swarovskistraße 1-3, 6130 Schwaz, Österreich
Google Maps öffnen
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen