Tiroler Sanierungspreis für Krankenhaus Schwaz: Vorzeigeprojekt in Sachen Energieeffizienz

17.06.2021

Krankenhaus erhält Auszeichnung für Energie-Konzept, das den Umstieg auf erneuerbare Energien forciert.

Als Klimabündnis-Betrieb hat sich das Bezirkskrankenhaus Schwaz der Umsetzung der Energiewende verschrieben und dazu im vergangenen Jahr umfassende Sanierungsarbeiten am Gebäude und in der Haustechnik vorgenommen. Dafür wurde das Krankenhaus vor kurzem in einer Sonderkategorie mit dem Sanierungspreis von Energie Tirol ausgezeichnet. Überzeugt hat hierbei das Gesamtkonzept, welches einen naturgegebenen hohen Energieverbrauch im Krankenhaus mit intelligenter Planung an die Klimaschutzziele anpasst.

Mehr Komfort für PatientInnen durch Energiereduktion
„In unserem Haus gibt es schon länger Bemühungen den Energiebezug um 50 % zu reduzieren und den Energiebedarf fast vollständig aus erneuerbaren Energien zu decken. Der Energieverbrauch ist in einem Krankenhaus naturgemäß überdurchschnittlich hoch. Durch die umgesetzten Maßnahmen läuft unser Betrieb inzwischen jedoch zu 90 % fossilfrei“, klärt GF MMag. Andreas Hoppichler. „Neben der Energiereduktion geht es uns aber auch um das Wohlbefinden unserer PatientInnen und MitarbeiterInnen. Durch umfangreiche Sanierungsarbeiten konnten wir den Komfort auf den Stationen verbessern.“

Fassadensanierung und neue Energiezentrale überzeugten Jury
„Gebaut wird in einem Krankenhaus eigentlich immer irgendwo“, weiß Georg Markt, technischer Leiter des BKH Schwaz. „Zuletzt haben wir die Fassade im Bereich des Bettentrakts komplett saniert und durch den Tausch der Fenster, die Anbringung von außenliegendem Sonnenschutz und die Umsetzung einer hinterlüfteten Fassade eine weitere Etappe unserer Energieeinsparungsziele erreicht.“

Ebenso investiert wurde in die Gebäudetechnik und in eine neue hausinterne Energiezentrale. Zwei Tiefbrunnen und hocheffiziente Wärmepumpen ersetzen die alten Gaskessel. „Früher erfolgte die Wärmebereitstellung mittels Erdgas, das derzeit nur mehr zur Spitzenlastabdeckung oder bei einem potenziellen Ausfall der Wärmepumpen zum Einsatz kommt. Zusätzlich setzen wir auf Strom aus unserer eigenen Photovoltaik-Anlage,“ erklärt Markt.


Foto: Andreas Tauber


Kontakt & Anfahrt

Telefon: 0043 5242 600 0
Fax: 0043 5242 600 418
Adresse:
Bezirkskrankenhaus Schwaz Betriebsgesellschaft m.b.H
Swarovskistraße 1-3, 6130 Schwaz, Österreich
Google Maps öffnen
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen