Endoprothetik-Zentrum am Bezirkskrankenhaus Schwaz

05.05.2022

Als zweites Krankenhaus im Westen Österreichs wurde die Abteilung Orthopädie und Traumatologie am Bezirkskrankenhaus Schwaz als Endoprothetik-Zentrum für Hüfte und Knie zertifiziert. Das internationale Gütesiegel EndoCert bestätigt, dass das Krankenhaus Schwaz die strengen Kriterien der Fachgesellschaft erfüllt und garantiert höchste Qualität in der Behandlung und Versorgung von Patient:innen mit künstlichem Gelenkersatz. Bei einer Pressekonferenz präsentierten GF Andreas Hoppichler, Primar Dr. Markus Reichkendler und OA Dr. Christoph Schwenninger das Endoprothetik-Zentrum.

Qualitätsgarant für künstliche Hüft- und Knieersatzgelenke
„Wir sind sehr stolz darauf, unseren Patient:innen diese Qualität bieten zu können. Das Gütesiegel belegt, dass die Ärzt:innen im Bezirkskrankenhaus Schwaz sich an die strengsten fachlichen Verpflichtungen zur Beratung, Diagnose und Dokumentation ihrer Operationen halten“, erklärt Primar Dr. Markus Reichkendler, Vorstand der Abteilung Orthopädie und Traumatologie. „Dieses Prüfsiegel ist aber nicht nur ein Qualitätsgarant, es dient auch als Orientierungshilfe bei der Krankenhauswahl. Das BKH Schwaz ist nach der Universitätsklinik Innsbruck das zweite Krankenhaus in ganz Westösterreich, welches dieses Zertifikat trägt. Wir versorgen nicht nur Patient:innen aus dem Bezirk Schwaz, sondern aus ganz Österreich.“

Jede:r Patient:in bekommt die beste Versorgung
„Durch das Qualitätssiegel nach EndoCert ist den Patient:innen garantiert, dass nur Spezialisten im Bereich der Endoprothetik künstliche Hüft- oder Kniegelenke implantieren“, erklärt Oberarzt Dr. Christoph Schwenninger, verantwortlich für die Durchführung des Prüfungsverfahrens und Leiter des Endoprothetik-Zentrums. „Derzeit sind sechs zertifizierte Haupt-Operateure am BKH Schwaz tätig, die über eine breite Fachkompetenz verfügen und die individuellen Bedürfnisse der Patient:innen betrachten. Sie müssen sich jährlich einer Prüfung unterziehen und eine vorgegebene Mindest-Anzahl an endoprothetischen Eingriffen nachweisen sowie verpflichtende Fortbildungen besuchen. Die Patient:innen profitieren von dieser Routine und dem fortlaufenden Ausbau der Expertise. Ihr Wohl steht bei uns im BKH Schwaz an oberster Stelle,“ betont Dr. Schwenninger.

Fotos: Bei einer Pressekonferenz präsentierten GF Andreas Hoppichler, Primar Dr. Markus Reichkendler und OA Dr. Christoph Schwenninger das Endoprothetik-Zentrum.

Kontakt & Anfahrt

Telefon: 0043 5242 600 0
Fax: 0043 5242 600 410
Adresse:
Bezirkskrankenhaus Schwaz Betriebsgesellschaft m.b.H
Swarovskistraße 1-3, 6130 Schwaz, Österreich
Google Maps öffnen
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen