ELGA-Start am BKH Schwaz

30.05.2017

Seit April 2017 werden stationäre Entlassungsbriefe und Radiologie-Befunde am BKH Schwaz in der online abrufbaren

„Elektronischen Gesundheitsakte (ELGA)“ registriert. Bis Jahresende sollen auch alle Laborbefunde in ELGA abrufbar sein. ELGA wird österreichweit seit Ende 2015 stufenweise eingeführt, beginnend mit den Krankenhäusern. In den nächsten Jahren werden die niedergelassenen ÄrztInnen und die Apotheken schrittweise an ELGA angebunden. „Die Umstellung war für unsere EDV-Abteilung eine große Herausforderung, da verschiedenste IT-Systeme adaptiert und angebunden werden mussten.

Dank dem Engagement der Mitarbeiter und der guten Planung läuft das ELGA-System in unserem Haus nun reibungslos“, sagt Margit Holzhammer, Geschäftsführerin des BKH Schwaz. Die elektronische Gesundheitsakte vernetzt die Gesundheitsdaten von Patientinnen und Patienten. Das bedeutet, dass Befunde und Arztbriefe von dafür Berechtigten überall und jederzeit abgerufen werden können.

Für Fragen zur Teilnahme, Datenschutz und Möglichkeiten des Widerspruchs steht eine eigene ELGA-Ombudsstelle (E-Mail: elga-ombudsstelle@tirol.gv.at) am Sitz der Tiroler Patientenvertretung in Innsbruck, Meraner Straße 5, zur Verfügung.

Nähere Informationen finden Sie HIER und auf der Webseite von ELGA  unter www.elga.gv.at

Kontakt & Anfahrt

Telefon: 0043 5242 600 0
Fax: 0043 5242 600 418
Adresse:
Bezirkskrankenhaus Schwaz Betriebsgesellschaft m.b.H
Swarovskistraße 1-3, 6130 Schwaz, Österreich
Google Maps öffnen
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen