Zertifizierte regionale Versorgung für Brustkrebs-Patient:innen

11.01.2023

Rund 420 Personen erkranken in Tirol pro Jahr an Brustkrebs. Das BrustZentrum am Bezirkskrankenhaus Schwaz ist Standort für das bundesweite Früherkennungsprogramm für Brustkrebs und kompetenter Ansprechpartner für Patient:innen in der Region. Nach einer umfangreichen Überprüfung wurde das BrustZentrum im Dezember 2022 erneut nach internationalen Standards zertifiziert.

Pro Jahr werden im Bezirkskrankenhaus Schwaz rund 70 Frauen und auch Männer aller Altersklassen nach der Erstdiagnose Brustdrüsenerkrankung umfassend interdisziplinär betreut. Das Angebot des BrustZentrums umfasst das Vorsorgeprogramm sowie die Therapie. 

Seitens der Radiologie wird von der ersten Abklärung, von der Mammographie bis hin zur Biopsie, alles abgedeckt. Ist eine Operation notwendig, bietet das BrustZentrum alle Techniken der onkoplastischen Chirurgie an. „Ziel ist es immer, die Brust zu erhalten oder wiederaufzubauen. Dafür arbeiten wir mit körpereigenem Gewebe oder auch mit Implantaten“, erläutert Chirurg und Gynäkologe Hannes Müller, Leiter des BrustZentrums Schwaz.

Breast Care Nurse: Direkte Ansprechpartnerin für Betroffene
Einen besonderen Mehrwert stellt auch die so genannte „Breast Care Nurse“ im Team dar, sie begleitet Patient:innen als wichtige Ansprechpartnerin durch die Therapie und hilft bei medizinischen oder organisatorischen Fragestellungen. In der Onkologischen Tagesklinik am BKH Schwaz erhalten die Patient:innen eine umfassende Betreuung nach modernsten Standards.

Wohnortnahe Betreuung durch interdisziplinäres Team
„Diese 4. Zertifizierung bestätigt unseren Weg. Die hohen Standards und der kontinuierliche Ausbau des Leistungsspektrums versichern Patientinnen und Patienten eine hohe Versorgungsqualität in unserem Brustzentrum“ freut sich Geschäftsführer des BKH Schwaz, MMag. Andreas Hoppichler. „Die Fachabteilungen Chirurgie, Gynäkologie und Radiologie arbeiten Hand in Hand und es besteht eine enge Kooperation mit dem BrustGesundheitsZentrum Tirol in Innsbruck. Das ermöglicht eine optimale und vor allem wohnortnahe Betreuung für die Betroffenen“, führt Hoppichler weiter aus.

Regelmäßige Überprüfungen
2012 wurde mit dem Brustzentrum im Bezirkskrankenhaus Schwaz eine kompetente Anlaufstelle geschaffen, in der Brustdrüsenerkrankungen nach internationalem Standard diagnostiziert und therapiert werden. 2013 wurde das gemeinsame Brustzentrum der Abteilungen für Gynäkologie, Chirurgie und Radiologie erstmals zertifiziert und seither alle 3 Jahre überprüft.

Team vom BrustZentrum Schwaz

Das Team vom BrustZentrum Schwaz freut sich über Rezertifizierung: Breast Care Nurse Brigitte Eder, Oberarzt Hannes Müller (Leiter) und Radiologin Michaela Schwarzenbach-Anfang (v.l.n.r).

Foto © Markus Huber-Danzl

Kontakt & Anfahrt

Telefon: 0043 5242 600 0
Fax: 0043 5242 600 410
Adresse:
Bezirkskrankenhaus Schwaz Betriebsgesellschaft m.b.H
Swarovskistraße 1-3, 6130 Schwaz, Österreich
Google Maps öffnen
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen