Interdisziplinäre Intensivstation

Im Falle einer kritischen Erkrankung oder nach einer ausgedehnten Operation wird die Aufnahme an der Intensivstation notwendig. Hier treffen modernste Medizin und höchste Fachkompetenz auf Menschlichkeit und Zuwendung. Besteht eine vitale Gefährdung der Organsysteme, sind Pflege, Überwachung und Behandlung sehr aufwändig und können an einer normalen Bettenstation nicht mehr bewerkstelligt werden. Eine intensivmedizinische Betreuung wird notwendig.

Das BKH Schwaz verfügt über eine interdisziplinäre Intensivstation mit sechs Betten. Umfangreiche Behandlung, Pflege und Überwachung stehen hier an oberster Stelle. 

Ein Aufenthalt auf der Intensivstation ist nach großen Operationen im Bauchraum, bei schwer verlaufenden Krankheiten der Atemwege wie ausgedehnten Lungenentzündungen oder nach einem Unfall mit schweren Verletzungen notwendig. Auch nach einem Herzinfarkt werden PatientInnen in den ersten Stunden und Tagen auf der Intensivstation betreut, denn nur so können lebensbedrohliche Störungen des Herzrhythmus rasch und konsequent behandelt werden. 

Auf der Intensivstation werden wichtige Funktionen des Körpers wie die Herzfrequenz und Atmung, der Sauerstoffgehalt des Blutes, Blutdruck oder Temperatur permanent überwacht und aufgezeichnet. Mit kinästhetischen Bewegungen versucht man zudem, die PatientInnen sowohl im Bett als auch bei der Mobilisierung so angenehm wie möglich in eine andere Position zu bringen und zu bewegen. Das Team der ÄrztInnen und PflegerInnen ist gut eingespielt und arbeitet eng zusammen. Dies ist ein wichtiger Faktor für die optimale Behandlung der Schwerkranken. Das Pflegepersonal der Intensivstation ist speziell ausgebildet und bildet sich laufend fort.

Der Intensivstation am Bezirkskrankenhaus Schwaz steht modernstes technisches Equipment zur Verfügung. Was auf den ersten Blick etwas beunruhigend klingt und vor allem für Angehörige beängstigend wirkt, dient einzig und allein der Sicherheit und dem Wohl der PatientInnen, die hier rundum überwacht und bestens geschützt werden und denen damit im Notfall sofort geholfen werden kann.

Besuchszeiten:
Für die Intensivstation gelten abweichende Besuchszeiten. Bitte stimmen Sie Ihre Besuche stets mit dem Pflegepersonal ab!

Stationsleitung

DGKP Sepp Waldauf

DGKP Sepp Waldauf

Stationsleitung der Intensivpflege

 

Kontakt

Interdisziplinäre Intensivstation
T 0043 5242 600 3500
F 0043 5242 600 435
E intensiv@kh-schwaz.at

Kontakt & Anfahrt

Telefon: 0043 5242 600 0
Fax: 0043 5242 600 418
Adresse:
Bezirkskrankenhaus Schwaz Betriebsgesellschaft m.b.H
Swarovskistraße 1-3, 6130 Schwaz, Österreich
Google Maps öffnen
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen