Physikalische Therapie

Therapien unterstützen die Behandlung von Krankheiten und Verletzungen, lindern Schmerzen und Symptome und fördern die Heilung. Die verschiedene Formen von Therapien haben also ein Ziel: die körperliche Funktion wiederherzustellen.

Ergotherapie, Physiotherapie, Logopädie
Das Therapieteam im Bezirkskrankenhaus Schwaz besteht aus elf TherapeutInnen, die die PatientInnen auf ärztliche Zuweisung hin behandeln. Ergo- und Physiotherapie sowie Logopädie werden angeboten.
Die einzelnen Therapiesparten unterscheiden sich zwar grundlegend in der Definition ihres Berufs, im Alltag arbeiten die TherapeutInnen jedoch Hand in Hand und erstellen individuelle, ganzheitliche Behandlungspläne für den Patienten. Diese Kombination trägt maßgeblich zum Therapieerfolg bei.

Traditionelle Behandlungsformen wie:
manuelle Therapie, Bewegungs- und Triggerpunkttherapie, Lymphdrainage, Elektrotherapie oder neurologische Behandlungskonzepte werden verbunden mit alternativen Methoden wie: Osteopathie, Meditaping als Schmerztherapie, Akupunkt-Meridian-Massage, oder Bowtech, eine dynamische Muskel- und Bindegewebstechnik, die die Selbstheilungskräfte aktiviert.

Stationäre und ambulante Therapien
Je nach Erkrankung bzw. Verletzung werden Therapien am Bezirkskrankenhaus Schwaz sowohl während des stationären Aufenthaltes, als auch ambulant durchgeführt.  Mobilisation und die damit verbundene Förderung der größtmöglichen Selbstständigkeit im Alltag stehen im Vordergrund. Ambulant werden insbesondere PatientInnen der Abteilung für Unfallchirurgie, des Beckenboden- und des Brustzentrums behandelt.
Zusätzlich steht ein umfangreiches Angebot für Gruppentherapien sowohl für stationäre als auch ambulante Patienten zur Verfügung.

Physiotherapie

Sowohl im Bereich der Prävention, der Krankenbehandlung wie auch der Rehabilitation kommt der Physiotherapie eine wichtige Rolle zu. Sie wird nahezu in allen medizinischen Disziplinen und bei der Behandlung einer Vielzahl akuter Krankheitsbilder eingesetzt.
Das Team der Physiotherapie im Bezirkskrankenhaus Schwaz besteht aus Katharina Ledermair, Roland Mayer, Michael Kirchmayr, stehend: Maria Knoll, Simon Pagitz, Ralph Medinger.

Für unsere PatientInnen steht eine modernst ausgestattete Therapie zur Verfügung: Das Spektrum reicht von Trainingseinheiten auf mobiler Unterlage, Rückenschule am Rollenzuggerät, Gangschulung im Gehbarren, schonende Mobilisation im Schlingentischgerät, bis zum Einsatz aller gängigen elektrotherapeutischen Maßnahmen.

Therapieformen Physiotherapie:
• Prävention
• Krankenbehandlung und Rehabilitation
• Erstmobilisation nach Operationen
• Rückenschule
• Gangschulung
• elektrotherapeutische Maßnahmen
• Gruppentherapien mit Beinachsentraining
• Stabilisation bei Schulterproblematiken sowie nach endoprothetischer Versorgung von Hüfte und Knie
• im Sommer Gruppentherapien in der Kneippanlage, Yoga

Ergotherapie

Das Ziel der Ergotherapie ist der Erhalt und die Wiedererlangung von Handlungsfähigkeit und Selbständigkeit in allen Bereichen des Alltags, das Training der Sinneswahrnehmung und intellektuellen Fähigkeiten.
Das Team der Ergotherapie im Bezirkskrankenhaus Schwaz besteht aus Nicola Kruckenhauser, Evelyn Klotz und Pouya Lackner. Die Abteilung bietet eine modernst ausgestattete Reha-Küche sowie eine Vielfalt an Therapiematerialien für den funktionellen sowie den kognitiven Bereich.

Das ergotherapeutische Angebot umfasst:
• ADL-Training (Wasch- und Anziehtraining, Haushaltstraining,...)
• Funktionelle Therapie (Mobilisation, Training grobmotorischer und feinmotorischer Fähigkeiten)
• Wahrnehmungsschulung
• Neuropsychologisches Training (z.B. Konzentrations- und Gedächtnistraining)
• Gruppentherapie
• Angehörigenschulung
• Hilfsmittelabklärung und -versorgung

Logopädie

Der Aufgabenbereich von LogopädInnen umfasst die Untersuchung, Diagnostik und Therapie von Hör-, Stimm-, Sprech- und Sprachstörungen. Hauptziel der Therapie ist die Erhaltung, Verbesserung bzw. Wiederherstellung der Kommunikation.

Der Bereich Logopädie wird am Krankenhaus Schwaz seit 1998 von Dipl. Log. Gisela Pegritz betreut.
Die Behandlung erfolgt nach ärztlicher Zuweisung. Eine eingehende Untersuchung und Diagnostik ermöglichen eine Therapieplanung, die auf den Patienten individuell abgestimmt wird.

Der logopädische Aufgabenbereich umfasst:
• Untersuchung, Diagnostik und Therapie von Hör-, Stimm-, Sprech- und Sprachstörungen
• Behandlung von Schluckstörungen (Dysphagien)
• Gesichtslähmungen (Facialisparese)
• Störungen von Atmung und Stimme (z. B. Stimmbandlähmung)
• Zentrale Sprach- und Sprechstörungen (Aphasie, Alexie, Agraphie)
• Angehörigenschulung mit individuellen Empfehlungen bezüglich Nahrungskonsistenz, Hilfsmittel, Schlucktechnik und Körperhaltung

Kontakt & Anfahrt

Telefon: 0043 5242 600 0
Fax: 0043 5242 600 418
Adresse:
Bezirkskrankenhaus Schwaz Betriebsgesellschaft m.b.H
Swarovskistraße 1-3, 6130 Schwaz, Österreich
Google Maps öffnen
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen