Logo Brustzentrum Schwaz
Zentrum
Leistungen
Unser Team
Kontakt

Eine möglichst frühe Diagnose von Brustkrebs rettet Leben. Das seit 2012 nach internationalen Standards zertifizierte BrustZentrum im Bezirkskrankenhaus Schwaz ist Standort für das bundesweite Früherkennungsprogramm und damit kompetenter Ansprechpartner. 

Zu den Aufgaben des BrustZentrum zählen Vorsorge, Diagnose, Therapie und Nachsorge bei Brustdrüsenerkrankungen.

Im BrustZentrum Schwaz arbeiten mehrere Fachrichtungen sehr gut zusammen. MitarbeiterInnen aus den Bereichen Radiologie, Chirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Strahlentherapie und Pathologie sind für das Wohl der PatientInnen da.

Das Brustscreening (Mammographie) und eine etwaige Biopsie erfolgen in der Radiologie. Wird eine Krebsdiagnose gestellt, ist oft eine Operation notwendig. Im BKH Schwaz werden alle Techniken der onkoplastischen Chirurgie angeboten. Dabei ist das Ziel immer, die Brust zu erhalten oder wiederaufzubauen.

Das Team im Schwazer BrustZentrum hat zuletzt mit dem langjährigen Leiter des BrustGesundheitsZentrums Tirol, Priv.-Doz. Dr. Michael Hubalek, namhafte Verstärkung bekommen. Das ermöglicht zusätzliche Behandlungsmethoden. Die Rekonstruktion der Brust mittels körpereigenem Gewebe aus dem großen Bauchnetz ist ein Beispiel dafür. Dieses Verfahren verläuft komplikationsarm und bedingt keine Narben. Das BKH Schwaz ist eines der ersten und wenigen Krankenhäuser in Österreich, wo diese Methode praktiziert wird.

Unsere Ziele

Trotz der Komplexität der modernen Medizin steht für uns die Patientin im Mittelpunkt.

Unser Hauptaugenmerk liegt zum einen auf einer intensiven Beratung bezüglich des festgelegten Therapiekonzepts.
Dazu nehmen wir uns die Zeit, alle notwendigen diagnostischen und therapeutischen Schritte genau zu besprechen.

Zum anderen bemühen wir uns die geplanten Therapieschritte schnellst möglich umzusetzen, damit die ohnehin psychische Belastung durch die Diagnose Brustkrebs nicht noch durch lange Wartezeiten verschlimmert wird.

Wir sehen unsere Bestimmung darin, Ihnen in unserer Region als eine kompetente Anlaufstelle für Brustdrüsenerkrankungen nach internationalem Standard zur Verfügung zu stehen.

Hinweise und Vorgehen

Erste Hinweiszeichen für eine Brusterkrankung
• tastbarer Knoten in der Brust und plötzlich auftretende Verhärtungen des Gewebes
• vergrößerte Lymphknoten am Rand der Brust oder in den Achselhöhlen
• Veränderung oder Einziehung der Brustwarze
• Verhärtung oder Einziehung der Brusthaut
• auffälliger Mammographie- oder Ultraschallbefund

Angebote zur weiteren Vorgehensweise
• Beratungsgespräch mit klinischer Untersuchung an unserer Brustambulanz
• jederzeitige Anspruch auf eine Mammografie bzw. Ultraschalluntersuchung im Rahmen einer Vorsorgeuntersuchung
• feingewebliche Abklärung eines verdächtigen Befundes

Ein besonders großes Anliegen ist es uns, die notwendigen diagnostischen und therapeutischen Schritte schnellstmöglich innerhalb weniger Tage anbieten zu können.
Sollte sich die Diagnose Brustkrebs ergeben, werden alle notwendigen Therapieschritte in die Wege geleitet.

Im BrustZentrum erfolgt eine Zusammenarbeit der radiologischen, chirurgischen und gynäkologischen Abteilungen am BKH Schwaz sowie eine enge Kooperation mit dem BrustGesundheitsZentrum Tirol an der Universitätsklinik für Frauenheilkunde in Innsbruck.

Unsere Partner

Fakten zum Thema

• Österreichweit erkranken jährlich ca. 5.000 Frauen
• Tirolweit ca. 420 Neuerkrankungen pro Jahr
• jede 8. Frau in Tirol erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs
• 28% sind unter 50 Jahre alt
• bei 5-10% der Brustkrebserkrankungen liegen erbliche Belastungen vor

Brustkrebs ist nach wie vor die häufigste Krebserkrankung bei Frauen – Tendenz steigend.
Seltener erkranken aber auch Männer an Brustkrebs.


Früherkennung erhöht Heilungschancen
• Brustselbstuntersuchung am besten täglich, sonst einmal monatlich vor oder nach der Regel,
(Informationen und Anleitung zur Selbstuntersuchung finden Sie im Unterpunkt: Selbstabtastung)
• mindestens einmal jährlich einen Tastbefund durch den Arzt

Selbstabtastung

Information zur Selbstabtastung (anklicken für Download)

Quelle: Auszug aus der Broschüre “Aus Liebe zum Leben” der österr. Krebshilfe

Infobroschüren

Informationsbroschüren und Weblinks:

Pink Ribbon
Früh erkennen
 
  • Abklärung unklarer Befunde
    (klinische Untersuchung, digitale Mammographie, hochauflösender Ultraschall;
    bei Bedarf Magnetresonanztomographie, Stereotaxie im Rahmen der Kooperation mit dem BGZ)
  • Genetische Beratung bzgl. erblichem Brust- und Eierstockkrebs
  • Diagnostische Interventionen (Ultraschallgezielte Punktion; präoperative Drahtmarkierung)
  • Medikamentöse Therapie gutartiger Brustdrüsenerkrankungen
    (z.B.: Brustdrüsenentzündungen innerhalb und außerhalb des Wochenbettes)
  • Operative Therapie gutartiger Veränderungen
  • Operative Therapie bösartiger Veränderungen
    (größtenteils brusterhaltende Operation, Wächter-Lymphknoten-Biopsie, bei Bedarf erweiterte chirurgische Therapie)
  • Hormontherapie und Chemotherapie
  • Interdisziplinäre Behandlung möglicher Nebenwirkungen einer Hormon- oder Chemotherapie
  • Teilnahme an internationalen klinischen Studien
  • Interdisziplinäre Fallbesprechung (im Rahmen der Kooperation mit dem Brustgesundheitszentrum an der Univ.-Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe in Innsbruck)
  • Strahlentherapie (in Zusammenarbeit mit der Univ. Klinik für Strahlentherapie in Innsbruck)
  • Psychoonkologische Betreuung sowie Physiotherapie/Ergotherapie
 

Leiter Brustzentrum Schwaz

Priv.-Doz. OA Mag. Dr. Hannes Müller

Priv.-Doz. OA Dr. Hannes Müller

Ärztlicher Leiter BrustZentrum
FA für Allgemein- und Viszeralchirurgie
FA für Gynäkologie und Geburtshilfe

 

Oberärzte und Ärztinnen

OÄ Dr. Michaela Schwarzenbach-Anfang

OÄ Dr. Michaela Schwarzenbach-Anfang

FA für Radiologie, Ansprechpartnerin Radiologie

 
Priv.-Doz. OA Dr. Michael Hubalek

Priv.-Doz. OA Dr. Michael Hubalek

FA für Gynäkologie und Geburtshilfe
Spezialist für Brustchirurgie und Brustkrebs
Praxis in Schwaz

 
#

OA Dr. Florian Juen

FA für Allgemein- und Viszeralchirurgie

 
#

OA DDr. Hannes Mühlthaler

FA für Allgemein- und Viszeralchirurgie, FA für Gefäßchirurgie

 
#

OA Dr. Markus Mühlthaler

FA für Allgemein- und Viszeralchirurgie

 
Brustzentrum BKH Schwaz

Telefonische Terminvergabe
Montag - Freitag 08:00 - 15:00 unter 0043 5242 600 2210

Icons

Brustzentrum Schwaz
Swarovskistraße 1-3
6130 Schwaz, Österreich


Brustzentrum / Gyn-Ambulanz
T 0043 5242 600 2210
F 0043 5242 600 418
brustzentrum@kh-schwaz.at


Allgemeinchirurgische Ambulanz
T 0043 5242 600 2110
F 0043 5242 600 421
chirurgie@kh-schwaz.at


Abteilung für Radiologie
T 0043 5242 600 3110
F 0043 5242 600 431
radiologie@kh-schwaz.at

 
 

Kontakt & Anfahrt

Telefon: 0043 5242 600 0
Fax: 0043 5242 600 418
Adresse:
Bezirkskrankenhaus Schwaz Betriebsgesellschaft m.b.H
Swarovskistraße 1-3, 6130 Schwaz, Österreich
Google Maps öffnen
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen