Pflegeexperten

Kaum ein Beruf ist so nah am Menschen wie jener der Gesundheits- und Krankenpflege. „Hilfe mit Kompetenz und Menschlichkeit“, der Leitsatz des Bezirkskrankenhauses Schwaz, gilt hier ganz besonders. 24 Stunden am Tag werden die PatientInnen individuell gepflegt. Von der Aufnahme bis zur Entlassung.

Pflege ist Management auf sehr hohem Niveau
Der Pflegedienst ist die größte Berufsgruppe im Krankenhaus und rund um die Uhr bei den PatientInnen tätig. Qualifiziertes und engagiertes Pflegepersonal, eine fachlich fundierte Ausbildung sowie die permanente Weiterbildung sichern den hohen Pflegestandard. Zentrale Aufgabe der Gesundheits- und KrankenpflegerInnen sind Gesundheitsförderung, Pflege, Begleitung, Überwachung und Beratung der PatientInnen. Dazu kommt die wichtige Funktion als Bindeglied zwischen ärztlichem Personal und PatientInnen und die Koordination verschiedener Leistungen.

#
 

Individuelle Betreuung mit Kontinuität
Die Betreuung wird auf jeden Menschen individuell zugeschnitten. Damit ein Höchstmaß an Kontinuität erreicht wird, wird für alle PatientInnen eine ausführliche Pflegedokumentation geführt. Sie sichert den Informationsfluss.

Vertrauen und Wohlbefinden zählen
Für den Heilungsprozess und das Wohlbefinden der PatientInnen ist nicht nur die medizinische Versorgung wesentlich, sondern auch die Zuwendung, die sie im Krankenhaus erfahren. Der Blick der Pflegenden ist in erster Linie auf die PatientInnen gerichtet, die in ihrer Krankheit und den damit verbundenen Einschränkungen in den Alltagsaktivitäten der Pflege und einer kontinuierlichen Betreuung bedürfen.

Ein Krankenhausaufenthalt bringt oft Ungewissheit und Angst mit sich. Durch Kompetenz, Freundlichkeit und Zuwendung, wird eine Atmosphäre des Vertrauens geschaffen und Ängste abgebaut. Ein Vertrauensverhältnis ist wichtig, denn nur so können die Pflegenden das Befinden einschätzen und entsprechende Hilfe geben.

Pflegedirektion, Mag. Dr. Gabriele Polanezky, MSc
T
0043 5242 600 1801, E info@kh-schwaz.at

Neben der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege gibt es die Spezialbereiche:  Operationspflege, Anästhesiepflege, Endoskopie und Sterilisation sowie unsere Pflegeexperten:

Aromapflege - Komplementäre Pflege

Die Aromapflege als komplementäre Pflegemethode ist ein Teil der Pflanzenheilkunde und wirkt ganzheitlich auf Körper, Geist und Seele. Sie bedeutet die wohltuende, prophylaktische und pflegende Anwendung von 100 % naturreinen Pflegeprodukten wie ätherischen Öle und fetten Pflanzenölen für Gesundheit und Wohlbefinden. Die Anwendung erfolgt über das Riechen und die Aufnahme der Wirkstoffe über die intakte Haut.
Unsere Aromapflegeanwendungen werden zusätzlich zu konventionellen Pflegeprodukten in die tägliche Pflege integriert.

DGKP Renate Rapp - Aromakologin
0043 5242 600 2160
renate.rapp@kh-schwaz.at

Breast Care Nurse

Die Breast Care Nurse unterstützt die an Brustkrebs erkrankten Frauen und deren Angehörige. Sie übernimmt Aufgaben wie Beratung, Begleitung bei der Eröffnung der Diagnose aber auch die durchgängige persönliche Hilfestellung während des gesamten Behandlungsablaufs.

DGKP Brigitte Eder - Breast Care Nurse
0043 5242 600 2211
brigitte.eder@kh-schwaz.at

Diabetesberatung

Geschult und betreut werden DiabetikerInnen und deren Angehörige mit:  Diabetes mellitus Typ 1 , Diabetes mellitus Typ 2  und Gestationsdiabetes

Aufgabenbereiche:
Diabetes-Sprechstunde: Dienstag 13:00 -16:30
CSII – Insulinpumpenberatung und Kontrolle: Dienstag 17:00 -19:00
DM 2 Gruppenschulungen: Dienstag 08:00 -12:00

DGKP Wolfgang Oberhofer - Diabetesberater
0043 5242 600 2460
wolfgang.oberhofer@kh-schwaz.at

Palliativ Care

Palliative Care bedeutet eine ganzheitliche Pflege, Begleitung und Betreuung von PatientInnen, die an einer Krankheit leiden, die so weit fortgeschritten ist, dass sie nicht mehr auf eine heilungsorientierte (kurative) Behandlung ansprechen. In der Palliativmedizin bzw. Palliativpflege stehen die ganzheitliche Behandlung von Schmerzen und weiterer Begleitsymptome sowie die Linderung von seelischen, sozialen und spirituellen Problemen an erster Stelle.

Ziele der Palliative Care 

  • Im Mittelpunkt steht die ganze Person mit eigener Geschichte, dem Umfeld
    (Angehörige) und der derzeitigen Situation. 
  • eine offene, sensible Kommunikation 
  • Respekt vor der Autonomie des/der PatientIn 
  • der Tod wird weder beschleunigt noch verzögert 
  • Schmerzen und belastende Symptome werden gelindert
  • Sterben ist ein Teil vom Leben

DGKP Nadine Hechl
0043 5242 600 2450
nadine.hechl@kh-schwaz.at

Stillberatung

Die Stillambulanz wird von den Dipl. Gesundheits- und Krankenpflegerinnen der gynäkologischen Abteilung geführt. Ob ein Baby gestillt wird oder nicht, diese Entscheidung liegt einzig und allein bei der Mutter. Im Bezirkskrankenhaus Schwaz wird Müttern die bestmögliche fachliche Unterstützung angeboten, wenn sie ihr Kind stillen möchten. 

Um das Stillen zu erlernen, wird das Kind  beim ersten Mal gemeinsam mit der Dipl. Gesundheits- und Krankenpflegerin angelegt. Werden die Frauen nach Hause entlassen, können sie sich bei Fragen jederzeit an die Stillambulanz wenden.

Stoma- und Kontinenzberatung

Die Stomaberatung im Bezirkskrankenhaus Schwaz ist für die besonderen Bedürfnisse von PatientInnen da, die einen künstlichen Darmausgang benötigen. Präoperativ erfolgt gemeinsam mit ÄrztInnen die Aufklärung. Nach der Operation werden die PatientInnen begleitet, damit sie ihren Alltag zuhause möglichst selbständig gestalten können. Bei Bedarf bzw. auf Wunsch werden die Angehörigen in die Beratung miteinbezogen.

PatientInnen werden in der Stomaberatung also bereits vor der Entlassung auf das Leben mit dem Stoma vorbereitet und entsprechend geschult. Durch ambulante Kontrolltermine wird die poststationäre Betreuung sichergestellt.

Sturzberatung

Text in kurze verfügbar

Wechseljahreberatung

Moderne Wechseljahreberatung betrachtet sowohl die körperlichen Veränderungen der Frau als auch ihren ganz persönlichen Wachstumsprozess. Bei der Beratung geht es einerseits darum, möglichst natürliche Lösungen bei Wechseljahrsbeschwerden zu finden und geeignete Maßnahmen zu setzen. Andererseits sind auch Fragen nach beruflichen und privaten Perspektiven in der Lebensmitte, Fragen nach dem Lebensstil, der Gesundheit und dem Älterwerden häufig Themen in der modernen Wechseljahreberatung.

DGKP Karin Erler
Wechseljahreberaterin
0043 5242 600 2210
karin.erler@kh-schwaz.at


Wundmanagement

Unter Wundmanagement versteht man eine geplante und fachlich aktuelle Versorgung von Wunden welche die Wundanamnese, Wundinspektion, Wundbehandlung, Schmerztherapie sowie die Wunddokumentation und die Schulung von Angehörigen umfassen.

Modernes Wundmanagement setzt die Kenntnisse neuer Verbandsstoffe und Behandlungsmethoden voraus. Die Aufgabe des Wundmanagers/der Wundmanagerin besteht darin, Empfehlungen bei der Anwendung von Verbandsstoffen zu geben sowie interne Schulungen durchzuführen.

DGKP Marion Schlechter, MSc (derzeit in Karenz)
Zertifizierte Wundmanagerin
0043 5242 600 2750
marion.schlechter@kh-schwaz.at

DGKP Hannes Pockstaller
0043 5242 600 3500
johannes.pockstaller@kh-schwaz.at

DGKP Andrea Plazotta
0043 5242 600 2160
andrea.plazotta@kh-schwaz.at

DGKP Andrea Mai
0043 5242 600 2150
andrea.mai@kh-schwaz.at

VAC-Therapie
Bei der VAC-Therapie wird die Heilung einer Wunde durch Unterdruck gefördert. Das Aufgabengebiet des zertifizierten VAC-Spezialisten ist die Beratung und fachliche Hilfestellung bei der Anlage (Technik, Material) und der Pflege im Verlauf der Behandlung.

VAC-SpezialistInnen am BKH Schwaz:
DGKS Monika Aigner, DGKS Renate Rapp, DGKS Marion Schlechter, MSc

Cancer Nurse

Text in Kürze verfügbar

Geriatriepflege

Text in Kürze verfügbar

Kontakt & Anfahrt

Telefon: 0043 5242 600 0
Fax: 0043 5242 600 418
Adresse:
Bezirkskrankenhaus Schwaz Betriebsgesellschaft m.b.H
Swarovskistraße 1-3, 6130 Schwaz, Österreich
Google Maps öffnen
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen